Die letzten Wochen meines Praktikums

Lieben Leserinnen,
liebe Leser,

mein Praktikum im Rahmen der FOS nähert sich so langsam dem Ende zu.

Bedingt durch die anhaltende Corona-Pandemie konnte ich von Mitte Dezember bis Mitte März leider nicht mein Praktikum vor Ort bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch absolvieren, umso mehr freue ich mich, dass ich mein Praktikum jetzt in Präsenz fortsetzen kann. Zusätzlich wird auch der Unterricht in der Schule in Kürze wieder zur Normalität zurückkehren. Der Schnelltest zu Beginn der ersten Stunde, der einmal pro Woche in der Schule durchgeführt wird, ist mittlerweile zur Routine geworden und gibt einem definitiv ein sicheres Gefühl.
Mit dem Ende des Praktikums rückt natürlich auch das Ende des Schuljahres immer näher, deshalb werden nun noch die letzten Arbeiten geschrieben und dann liegen nur noch die Sommerferien zwischen meinem letzten Schuljahr an der FOS in Kaisersesch.

Die letzten Monate meines Praktikums bin ich im Bereich Tourismus eingesetzt. Dort habe ich bereits einen guten Einblick in die Aufgabenbereiche bekommen. Diese umfassen unter anderem das Erstellen einer neuen Wanderkarte. Dies ist ein aufwändiger Prozess und nimmt viel Zeit in Anspruch. Für die einzelnen Wanderwege habe ich beispielsweise eigene Höhenprofile angelegt, damit diese in der Wanderkarte abgebildet werden können. Hierfür habe ich Werte der Wanderroute abgelesen und in eine Excel Tabelle eingetragen. Daraus konnte ich Liniendiagramme erstellen. Diese musste ich dann nur noch anpassen, damit alle Höhenprofile äußerlich übereinstimmen.

Mein Praktikum in der Verwaltung hat mir bis jetzt viel Freude bereitet und ich freue mich auf meine Aufgaben in den nächsten Wochen.

Bis bald,
Christina

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.