Fachbereich 2

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

seit Anfang Dezember bin ich dem Fachbereich 2 Bürgerdienste, zugeteilt. Zu dem Fachbereich gehören viele verschiedene Sachgebiete, so zum Beispiel das Einwohnermeldeamt, das Standesamt, das Sozialamt und die Straßenverkehrs- und allg. Ordnungsbehörde.

Zurzeit bin ich bei der Straßenverkehrs- und allg. Ordnungsbehörde eingesetzt.
Das Sachgebiet umfasst viele Tätigkeiten, von der Ausstellung eines Fahrlehrerscheins, die Erteilung von verkehrsrechtlichen Anordnungen, bis hin zu Themen wie Lärmbelästigung und gefährliche Hunde.

Zuletzt habe ich mich mit der Thematik „gefährliche Hunde“ beschäftigt:
Bei der Ordnungsbehörde ging eine Anzeige ein, wo ein Hund eine Person gebissen haben soll. Die gesetzliche Grundlage für solche Fälle ergibt sich aus dem Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG). Danach gilt ein Hund als gefährlich, wenn er gebissen hat. Zunächst ist der Sachverhalt genauer zu betrachten und dem Hundebesitzer wird die Möglichkeit gegeben, sich zum Sachverhalt zu äußern, dies erfolgt im Rahmen einer sog. Anhörung.

Anschließend wird zur abschließenden Bewertung des Sachverhaltes die Polizeidiensthundestaffel hinzugezogen, die spezielle Alltagstests mit dem einzustufenden Hund absolviert.
Die Diensthundestaffel gibt anschließend eine Empfehlung an die Ordnungsbehörde, ob es sich tatsächlich um einen gefährlichen Hund nach dem LHundG handelt, oder ob lediglich eine Anleinpflicht o.ä. auf Grundlage des Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes (POG) auferlegt wird.
Sollte sich herausstellen, dass der Hund tatsächlich als gefährlich eingestuft werden muss, hat der Hundehalter mit höheren Auflagen zu rechnen, wie beispielsweise Maulkorb- und Anleinpflicht, außerdem muss der Hund gechipt werden und es ist ein Sachkundenachweis erforderlich. Es wird außerdem eine erhöhte Hundesteuer fällig.

Ich hoffe ich konnte euch hiermit einen kleinen Einblick in meine momentanen Tätigkeiten im Fachbereich 2 geben und bin gespannt, was mich in den kommenden Wochen noch alles erwarten wird.

Bis bald,
Jonas

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.