Ferienbetreuung für Grundschüler 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

am Freitag der ersten Ferienwoche hatte ich einen Arbeitstag der anderen Art. Statt, wie üblich, in der Verbandsgemeindeverwaltung war ich für einen Tag in der Grundschule Kaisersesch und habe dort bei der Ferienbetreuung ausgeholfen. 

Bevor die ersten Schüler angekommen waren, lernte ich zuerst einmal die Betreuerin kennen, die neben dem Jugendpfleger das Ferienprogramm für die Grundschüler begleitet. Gegen 8:00 Uhr kamen schließlich die ersten Kinder an und stellten sich mir vor. Die Zeit bis zum Frühstück wurde mit Spielen verbracht. Die Grundschüler beschäftigten sich mit den Spielsachen der betreuenden Grundschule oder spielten Brett- oder Kartenspiele. So spielte auch ich nach Jahren nochmal eine Runde Schwarzer Peter. Um 9:00 Uhr gab es Frühstück. Die Betreuerin und ich gaben den Schülern Essen und Getränke aus. Als alle versorgt waren, ging es nach draußen. Während die Einen ihre selbstgebastelten Herzen mit Farbe und Glitzer versahen, malten die anderen Kinder Bilder über die Zeit in der Ferienbetreuung oder spielten auf dem Schulhof. Der gesamte restliche Vormittag wurde draußen verbracht und so freuten sich alle auf die selbstgemachte Pizza zum Mittagessen. Zum munter werden wurde dann noch eine Runde „Reise nach Jerusalem“ gespielt. Danach machten wir uns auf den Weg zum Mehrgenerationenhaus, wo wir zusammen einen Film angesehen haben. Nach dem Ende des Films machten wir auf dem Weg zurück in die Grundschule noch einen Abstecher auf einen Spielplatz, wo sich die Grundschüler noch einmal austoben konnten. Als wir gegen 16:00 Uhr wieder in der Schule ankamen, waren auch schon die ersten Eltern da, um ihre Kinder abzuholen. Nach und nach wurden die Kinder abgeholt und so konnte auch ich mich auf den Heimweg machen.

Bis bald, Kathrin

Foto: © Strichfiguren – Fotolia.com