Tourismus und 2. Ausbildungsjahr

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeit vergeht wie im Flug. Mein erstes Ausbildungsjahr ist geschafft und seit ca. zwei Monaten befinde ich mich bereits in meinem zweiten Ausbildungsjahr.

Seit meinem letzten Schulblock war ich in dem Bereich Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing eingesetzt. Besonders das Aufgabenfeld Tourismus war sehr abwechslungsreich und interessant, da sich die Arbeit nicht nur im Büro, sondern auch außerhalb der Verwaltung abgespielt hat.

Wir waren beispielsweise oft an den verschiedenen Wanderwegen der Verbandsgemeinde und haben dort unter anderem geprüft, an welchen Stellen man Infotafeln anbringen könnte und in welchem Zustand sich die Beschilderung befindet. Hat an einer Stelle die Beschilderung gefehlt oder war beschädigt, haben wir diese erneuert beziehungsweise ausgetauscht.

Auch habe ich einen Teil der Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe der Verbandsgemeinde besser kennengelernt, da momentan an einer neuen Gastgeberbroschüre gearbeitet wird, in der wir eine Übersicht der Unterkünfte und der Einkehrmöglichkeiten unserer Urlaubsregion „Schieferland Kaisersesch“ erstellen.

Ein weiteres Highlight meiner Zeit in der Stabstelle war es, dass der Wanderweg „Im Tal der Wilden Endert“ zu Deutschlands schönstem Wanderweg gekürt wurde. Unser Wanderweg konnte sich mit 3.541 Stimmen vor dem Kaiserstuhlpfad aus dem Schwarzwald mit 2.989 Stimmen durchsetzen. Ich freue mich sehr, dass ein Wanderweg aus unserer Region diese besondere Auszeichnung erhalten hat, da wir so hoffentlich neue Gäste für unsere Urlaubsregion „Schieferland Kaisersesch“ gewinnen.

Meine Zeit im Bereich Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing neigt sich aber langsam dem Ende zu und ab dem 14. Oktober geht es für mich wieder in die Berufsschule nach Lahnstein. Dort beginnt der erste Block des zweiten Schuljahres für meine Mitschüler und mich.

Bis bald,
Kathrin

© Schieferland Kaisersesch, Marco Rothbrust