14 Tage Fachbereich 2 Bürgerdienste

Liebe Leser,
liebe Leserinnen,

ab dem 17.08.2020 war ich als Bundesfreiwillige (BFD) für zwei Wochen in der Verbandsgemeindeverwaltung eingesetzt, damit ich auch dort einen Einblick in die verschiedenen Aufgabenfelder erhalte. 

An meinem ersten Tag wurde ich dem Kommunalen Vollzugsbeamten zugeteilt. Gemeinsam mit ihm war ich im Außendienst unterwegs. Er erklärte mir den Tatbestand des Falschparkens, wie man ein entsprechendes Protokoll aufnimmt und den Strafzettel am Fahrzeug befestigt.

Wir haben uns auch eine Baustelle angesehen, um zu überprüfen, ob auf der Straße noch genügend Platz ist, damit Fahrzeuge ungehindert durchfahren können. Ich durfte auch eine Inhaltsliste von einem Koffer erstellen, welcher herrenlos aufgefunden wurde. Die Inhaltsliste habe ich zur Sicherung des persönlichen Eigentums erstellt, damit der Koffer richtig zugeordnet werden kann, falls sich die Bürger später melden und ihr Eigentum zurück haben möchten.

Weiterhin war ich am Empfang bei meiner Kollegin eingeteilt. Dort habe ich ihr beim Postversandt geholfen. Zudem übernahm ich hin und wieder den Telefondienst in der Form, dass ich eingehende Telefonate an die jeweiligen Mitarbeiter*innen im Haus weiterleitete.

Einen Tag verbrachte ich bei meiner Kollegin Tina Blatt auf dem Standesamt. Sie erklärte mir die verschiedenen Aufgaben im Standesamtsbereich. Besonders beeindruckt haben mich die alten Stammbücher, welche noch in Sütterlinschrift verfasst sind.

Die zwei Wochen in der Verbandsgemeindeverwaltung waren sehr aufschlussreich und haben mir viel Spaß bereitet. Die freundlichen Kolleginnen und Kollegen haben mir bei Fragen immer weitergeholfen.

Es freut mich, wenn Ihr bald wieder im Blog vorbeischaut.

Bis bald,
Lara

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.