Landtagswahlen

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

in diesem Blockeintrag darf ich Euch von meiner Zeit im Wahlbüro berichten.

Natürlich habe ich mich erst einmal auch mit viel Theorie auseinandergesetzt. Wer darf wählen? Was machen die, die wir wählen? Aber auch Praktisches konnte ich bereits anwenden und ausführen. So gehört unter anderem das Ausstellen der Briefwahlunterlagen dazu. Diese können entweder im Wahlbüro abgeholt oder per Post zugestellt werden. Natürlich gibt es auch hier Vorschriften, wie Fristen, die eingehalten werden müssen, damit alle Unterlagen rechtzeitig zum Wahltag wieder am Auszählungsort sind.

Es kann auch direkt in einer dafür eigens aufgebauten Wahlkabine im Wahlbüro gewählt werden. Die Wahlunterlagen werden dann einzelnen Wahllokalen zugeordnet und bis zum Wahltag in einer verschlossenen Urne ungeöffnet aufbewahrt. Erst am Wahltag werden die Umschläge geöffnet und die Stimmen ausgezählt. Die Stimmergebnisse werden dem Wahlamt der Verbandsgemeindeverwaltung gemeldet und von dort an die Kreiswahlbehörde übermittelt.

Durch die Pandemie war es natürlich eine Wahl unter besonderen Voraussetzungen, wodurch zum Beispiel die Möglichkeit der Briefwahl von sehr vielen Wählerinnen und Wählern genutzt wurde. Trotzdem mussten auch alle Wahllokale vorbereitet werden, hierzu wurde dann jedes Wahllokal nach den geltenden Hygieneregeln ausgestattet, sodass am Wahltag ein reibungsloser Wahlablauf gewährleistet war.

Bis dann,
Lars

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.