Sozialamt

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

ich bins mal wieder. Bevor ich in den nächsten Schulblock starte, möchte ich Euch kurz berichten, wie meine Ausbildung in der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch verläuft. Seit zwei Monaten bin ich beim Fachbereich 2 Bürgerdienste eingesetzt. Alleine, wie der Name schon sagt, ist diese Abteilung für viele Angelegenheiten zuständig, die die Bürger*innen der Verbandsgemeinde Kaisersesch betreffen. Zum Fachbereich zählen unter anderem das Standes-, Ordnungs-, Sozial- und Einwohnermeldeamt. 

Zurzeit bin ich dem Sozialamt zugeteilt. Dieser Bereich befasst sich mit verschiedenen Arten von Leistungen, die hilfebedürftigen Personen zukommen. Darunter fallen beispielsweise die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gemäß dem Zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII). Personen ohne ausreichendes Einkommen (z. B. Rente), können hier finanzielle Unterstützung erhalten. Nach der Antragsstellung werden die Unterlagen geprüft, um festzustellen, ob Anspruch auf eine Grundsicherung besteht oder ob der jeweilige Antrag abgelehnt werden muss. Dem sozialhilferechtlichen Bedarf, den der Gesetzesgeber grundsätzlich festlegt, wird das anzurechnende Einkommen (z. B. Rente) gegenübergestellt. Deckt das Einkommen den Bedarf nicht, sind Grundsicherungsleistungen zu gewähren.

Also im Grunde genommen ist das Sozialamt für den notwendigen Lebensunterhalt bedürftiger Personen zuständig.

Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick in mein momentanes Aufgabengebiet geben.

Bis bald,
Lina

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.