Die ersten Monate

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

nun sind schon über vier Monate meiner Ausbildung vorbei. Die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik ist jedoch eine duale Ausbildung, welche insgesamt 3 Jahre dauert.

Hauptaugenmerk der Ausbildung liegt in dem betreiben und verstehen einer mechanisch-biologischen Kläranlage, in der das Abwasser gereinigt und aufbereitet wird und dann in den Umweltkreislauf weitergeleitet wird (Vorfluter).
Des Weiteren gibt es in der Verbandsgemeinde Kaisersesch weitere Pumpwerke, Regenentlastungseinheiten sowie diverse Kanalisationssysteme die zu überprüfen und zu warten sind.

Die Fertigkeiten im praktischen oder im theoretischen Teil werden in der Berufsschule in Neuwied in Form von Blockunterricht, als auch im Ausbildungsbetrieb in praktischen/theoretischen Teilen vermittelt. Außerdem werden noch diverse überbetriebliche Maßnahmen wie z.B. Laborlehrgänge, mechanische und elektrische Grundausbildungen auf mich zukommen. Dies zeigt, dass man für den Beruf viel Fachwissen erlernen muss.

Die kurze Zeit die ich bis jetzt beim Abwasserwerk bin, hat mir gezeigt, wie aus den einzelnen Stufen einer Kläranlage aus verschmutzten Abwasser sauberes Abwasser (kein Trinkwasser) wird.
Die ersten Einblicke in den ersten Monaten haben mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die weiteren Monate beim Abwasserwerk.

Bis bald,
Paul