Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie - Referenten gaben Überblick zum Stand der Technik

Im Rahmen der Klimawoche Cochem-Zell richtete das H2BZ Netzwerk RLP e. V. die Informationsveranstaltung „Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie – Stand der Technik“ in den Sitzungsräumen der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch aus.

 Bürgermeister Albert Jung, gleichzeitig Vorsitzender des Netzwerkes, begrüßte die interessierten Teilnehmer und stellte im Anschluss das H2BZ Netzwerk vor. Dabei präsentierte er auch einen Kurzfilm über das Netzwerk, der für die SWR Sendung "Natürlich!" - Das Umwelt- und Naturmagazin gedreht wurde (Link zum Film).

Einen allgemeinen Überblick über die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie gab der stellvertretende Vorsitzende Hans Joachim Thon, der insbesondere die Vorteile der zukunftsweisenden Technologien herausstellte.

Interessante Einblicke in das Thema Wasserstoff aus Wind und Sonne gab Jürgen Hansen, der in seinem Vortrag auch auf die neuste Fahrzeugtechnologie einging.

Abschließend stellte Geschäftsführer Dr.-Ing. Dietrich Rodermund die Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz e. V. vor. Als aktives Branchen-Netzwerk, getragen vom Engagement wichtiger Entscheider aus Industrie, Politik und Wissenschaft, bündeln sie ihr Wissen mit dem Ziel, die Fahrzeugindustrie mit voranzubringen.

Das anschließende Beisammensein nutzen die Teilnehmer zum Austausch der gewonnenen Erkenntnisse aus den Vorträgen.

Bildunterschrift: V. l. n. r.: Vorsitzender Bürgermeister Albert Jung, Hans-Joachim Thon, Jürgen Hansen und Dr.-Ing. Dietrich Rodermund