„Café zur Tanke“ in Kail feierte Eröffnung

Bürgermeister Albert Jung, Landrat Manfred Schnur sowie Daniela Schäfer und Felix Heege von der ARGE Kaisersescher Gewerbetreibender gratulierten den Eheleuten Jutta und Jürgen Berens herzlich zur Eröffnung ihres „Cafés zur Tanke“ in Kail.

Bereits seit dem Jahr 1926 besteht auf dem Gelände eine Schmiede, die derzeit in dritter Generation von Inhaber Jürgen Berens geführt wird. Den Namen für ihr Café haben Jutta und Jürgen Berens nicht ohne Grund gewählt. Von 1966 bis 2000 betrieben die Eheleute Josef und Agathe Berens auf dem Gelände eine Tankstelle, welche jedoch aufgrund von Umweltauflagen geschlossen werden musste. Die Tankstelle fungierte damals schon als Ort der Begegnung. Es wurden Getränke, Eis und Süßwaren angeboten. Jutta und Jürgen Berens möchten mit ihrem Café wieder einen Treffpunkt im Ort schaffen und damit einen Beitrag zur Dorfkultur leisten. Das Café soll zukünftig um eine „Musikschmiede“ mit einem Schmiedemuseum erweitert werden, in der auch Schmiedekurse stattfinden sollen. Das „Café zur Tanke“ hat Montag bis Mittwoch von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Donnerstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Bürgermeister Albert Jung freut sich, dass die Eheleute Berens einen Kommunikationspunkt in Kail geschaffen haben und wünscht ihnen viel Erfolg.

Bildunterschrift: V. l. n. r.: Felix Heege (ARGE Kaisersescher Gewerbetreibender), Bürgermeister Albert Jung, Jürgen Berens, Jutta Berens, Daniela Schäfer (ARGE Kaisersescher Gewerbetreibender), Landrat Manfred Schnur