Secondhandladen feiert 10-jähriges Bestehen in Kaisersesch

Schon 2008 wurden die ersten Weichen für die Einrichtung eines Secondhandladens im Mehrgenerationenhaus (MGH) Schieferland Kaisersesch gestellt. Die damalige erste Vorsitzende der Initiative Durchblick Heike Gasser suchte eine größere Lagermöglichkeit für gespendete Kleidung und Möbel. Da bereits ein Secondhandbereich für Kinderbekleidung im MGH Schieferland Kaisersesch bestand, waren sich die Beteiligten schnell einig und erweiterten das bisherige Angebot. 

In den folgenden Monaten wurde die Idee zur Einrichtung eines Secondhandladens mit Unterstützung zweier ehrenamtlich tätigen Frauen umgesetzt und am 09.03.2009 öffnete der kleine Laden seine Türen. Damals stand bereits fest, dass der Erlös aus dem Verkauf an die Initiative Durchblick geht. Aus der Initiative wurde kurz darauf ein Verein, der mit den Geldern einkommens- und sozialschwache Personen und Familien unterstützt.

Durch die große Akzeptanz in der Bevölkerung und die daraus gestiegene Nachfrage wurde eine großzügige Verkaufsfläche von 300 qm in der Alten Mayener Straße 2 in Kaisersesch angemietet. Das Warenangebot umfasst außer Kleidung für Erwachsene und Kinder auch Spielsachen, Schuhe, Hausrat, Geschirr, Bettwäsche, Bücher und vieles mehr. Neben dem Verkauf haben alle ca. 35 ehrenamtlich Tätigen eines gemeinsam: sie suchen den Umgang mit Menschen, das Gespräch und die Beratung, um mit beständiger Einsatzbereitschaft denen zu helfen, denen es in der Gesellschaft nicht so gut geht.

In Vertretung von Bürgermeister Albert Jung gratulierte der Beigeordnete Benedikt Oster, MdL, Elke Gansen (1. Vorsitzende Durchblick e. V.) herzlich zum Jubiläum und wünschte dem gesamten ehrenamtlichen Team für die Zukunft alles Gute.   

Bildunterschrift: Beigeordneter Benedikt Oster, MdL, (Mitte) mit Elke Gansen, 1. Vorsitzende Durchblick e. V. (Erste von links) und dem ehrenamtlichen Team des Secondhandladens (Foto: Privat)