Wanderschäfer zieht durch die Verbandsgemeinde Kaisersesch

Wer in den vergangenen Wochen seinen Blick über die Felder hat schweifen lassen, der hat sie vielleicht schon gesehen! Rund 250 Schafe ziehen seit April mit ihrem Schäfer durch Bereiche der Verbandsgemeinde Kaisersesch. Im ersten Abschnitt geht es vom Kaulenbachtal über das Pommerbachtal nach Treis-Karden an die Mosel.

Der Wanderschäfer Steffen Carmin ist mit seiner Schafherde im Rahmen eines dreijährigen Pilotprojektes auf Wanderwegen und Weiden im Landkreis Cochem-Zell unterwegs.


Gemeinsam mit der Kreisverwaltung Cochem-Zell hat die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz (SNU) mit Unterstützung weiterer Beteiligter ein Konzept für die Etablierung einer Wanderschäferei im Landkreis Cochem-Zell entwickelt. 

Zweck dieses Projektes ist es, die Flächen im Kreis durch die Beweidung offenzuhalten, die Verbuschung zu verhindern und die Kulturlandschaft und die Artenvielfalt zu erhalten.