Wirtschaftsförderin Anna Löhr verabschiedet sich von der Verbandsgemeinde Kaisersesch

Nach rund sechs Jahren verantwortungsvoller Tätigkeit in der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch verabschiedet sich Anna Löhr von ihren Kolleginnen und Kollegen sowie den Unternehmen in der Verbandsgemeinde Kaisersesch. Eine berufliche Veränderung steht für Anna Löhr an und so nimmt sie mit einem lachenden aber auch einem weinenden Auge Abschied. 

Seit 2013 war Anna Löhr im Bereich der Wirtschaftsförderung tätig, zunächst als Sachbearbeiterin und anschließend als Fachbereichsleiterin bzw. Stabsstellenleiterin für den Bereich Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing. Als Wirtschaftsförderin in der Verbandsgemeinde Kaisersesch lagen ihre Schwerpunkte unter anderem in der Erarbeitung und Umsetzung eines Standortmarketings, in der Betreuung und individuellen Beratung der ortsansässigen Unternehmen und des örtlichen Gewerbes sowie in der Organisation von Informationsveranstaltungen für Unternehmen und Existenzgründer. Neben ihren vielfältigen Aufgaben engagierte sich Anna Löhr auch im Thema Gleichstellung. Anfang September 2017 wurde sie von Bürgermeister Albert Jung zur Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Kaisersesch bestellt. 

Bürgermeister Albert Jung dankt Anna Löhr für die überaus zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute. Dem Dank und den Wünschen schließen sich der stellvertretende Büroleiter Mark Klasen, Personalratsvorsitzende Petra Gotto und alle Kolleginnen und Kollegen der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch an.

Bildunterschrift: V. l. n. r.: Bürgermeister Albert Jung, Anna Löhr, Personalratsvorsitzende Petra Gotto, stellv. Büroleiter Mark Klasen