Standesamt und Rentenangelegenheiten - Urkunden für bestimmte Zeiträume

Wussten Sie schon, dass Sie beim Standesamt Kaisersesch Urkunden nur für bestimmte Zeiträume erhalten? Ist ein Kind geboren, heiraten zwei Personen oder verstirbt eine Person, so wird dieses „Ereignis“ bei dem Standesamt beurkundet, in dessen Bereich das „Ereignis“ stattgefunden hat. Aus diesem „Haupteintrag“ stellt der Standesbeamte, der diesen „Haupteintrag“ führt, Personenstandsurkunden aus.

Dieses geschieht jedoch nur solange die gesetzlichen Fortführungsfristen für diese „Haupteinträge“ bestehen.

Diese sind für Ehen und Lebenspartnerschaften 80 Jahre, für Geburten 110 Jahre und für Sterbefälle 30 Jahren.

Ist diese Fortführungsfrist für Personenstandseinträge abgelaufen, so gehen diese „Personenstandsbücher“ des Standesamtes Kaisersesch zum Landeshauptarchiv nach Koblenz. 

Benötigen Sie z.B. für einen Grundstückskauf eine Sterbe-urkunde, weil das Standesamt Kaisersesch dieses „Ereignis“ im Jahre 1985 beurkundet hat, so erhalten Sie von dort keine Personenstandsurkunde sondern beim Landeshauptarchiv in Koblenz eine Fotokopie aus diesem „Haupteintrag“ nach archivrechtlichen Vorschriften. Die Frist zur Ausstellung einer Urkunde beim Standesamt ist im Jahre 2015 abgelaufen.

Weitere Fragen und Terminvereinbarungen nehmen wir gerne entgegen.

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Tina Blatt, Melanie Kremer und Dorothee Oster-Daum
Telefon: 02653 9996-205 | E-Mail: 

Foto: © Zerbor - Fotolia.com