Ehrenamt ist Ehrensache - Zuwachs für die Stadt Kaisersesch

Die Stadt Kaisersesch hat ab sofort eine "Kümmerin vor Ort" - Ingrid Dittrich hat eine Qualifikation als Helferin für Menschen mit Demenz gem. § 45 SGB XI und bietet als „Kümmerin“ im Bereich Entlastung im häuslichen Bereich für pflegende Angehörige bei Menschen mit Demenz“ ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten an. 

Dies können im Einzelnen sein: 

  • lesen, vorlesen, Fotoalben anschauen - viele Demenzkranke hören gerne Gedichte, oder kleine Geschichten, oder blättern in Liederbüchern und Bildbänden -
  • spazieren gehen - kommt dem Bewegungsdrang vieler Erkrankter vor allem im 2. Stadium der Erkrankung entgegen und macht Freude -
  • oder nach Absprache, individuell auf den Menschen abgestimmte Tätigkeiten. 

Kontakt bitte per E-Mail:  

Wir weisen darauf hin, dass Frau Dittrich keine pflegerischen Maßnahmen sowie Arbeiten im häuslichen Bereich übernimmt. Hier empfehlen wir die Fachdienste. 


Schenken Sie Zeit! Die beste Gelegenheit Gutes zu tun. 

Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil in unserem Gemeinwohl. Dass Menschen eine Aufgabe als sinnvoll erkennen, der sie Zeit und Kraft zur Verfügung stellen, all das beinhaltet unser Miteinander im Ehrenamt. Es bedeutet aber auch, dass Sie selbst einen ganz persönlichen Zuwachs an Sinnerfüllung, Selbstverwirklichung und Anerkennung finden können. Mit Ihrem „Zeitgeschenk“ erfahren Sie, dass dies auch im Hinblick auf Ihr eigenes Leben neue Perspektiven und Horizonte schafft. 

„Menschen mit Ehrenamt füllen eine wichtige Lücke im gesellschaftlichen Leben.“ 

Wenn Sie sich gerne engagieren wollen, aber noch nicht so genau wissen, in welchem Bereich, dann vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch mit Ihrer Ansprechpartnerin Marion Klein, Telefon: 02653 9996-712,  E-Mail: