4. Aufruf für ehrenamtliche Bürgerprojekte - LEADER

Bis zum 8. April 2020 können Vorschläge für ehrenamtliche Bürgerprojekte eingereicht werden! In 2020 haben wir erneut die Möglichkeit, auch kleine, gemeinnützige Projekte zu fördern und damit vor allem ehrenamtliche Initiativen in unserer Region zu unterstützen. Das Leader-Programm ist nicht an Gemeindegrenzen gebunden. Auch die Verbandsgemeinde Kaisersesch und die Verbandsgemeinde Ulmen sowie Teile der Verbandsgemeinde Cochem gehören zur Leader-Region.  

      Und so funktioniert es:
      1. Formlose Interessensbekundung bei der LAG-Geschäftsstelle mit einer Projektidee und Projektbeschreibung (Wer macht was? Wer ist der konkrete Projektträger? Welche Kosten entstehen? Wann erfolgt dieUmsetzung?)
      2. Bewertung des Projektes durch die LAG und gegebenenfalls Anerkennung.
      3. Nach Durchführung des Projektes Abgabe einer Projektdokumentation und des Kostennachweises bei der LAG-Geschäftsstelle.
      4. Auszahlung der Mittel durch die LAG-Geschäftsstelle.
      Was kann gefördert werden?

      • Grundvoraussetzung ist, dass mit dem Bürgerprojekt ein gemeinnütziges Anliegen umgesetzt wird.
      • Entscheidend für die positive Bewertung einer Projektidee ist, wie gut sie die Handlungsfelder der Lokalen integrierten ländlichen Entwicklungsstrategie (LILE) unterstützt.
      • Förderfähig sind ausschließlich Sachkosten, keine Arbeitsleistungen.

        Was kann nicht gefördert werden?

        • Kommunale Pflichtaufgaben (z.B. Ausrüstung Feuerwehr, Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht).
        • Für den Vereinszweck unabdingbare Gegenstände (z.B. Fußbälle, Notenblätter, Spielgeräte).
        • Festivitäten, wenn sie alleiniger Gegenstand der Förderung sind (z.B. Grillfeste, Vereinsfeste).

        Wer darf einen Förderantrag stellen ?

        • Gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessenverbände oder auch lose Zusammenschlüsse von Einzelpersonen.
        • Keine Beteiligung von parteipolitischen Initiativen, kommunalen Körperschaften und Unternehmen möglich.

        Welche Förderung gibt es?

        • Maximal kann ein Projekt mit 2.000 € gefördert werden.
        • Es handelt sich bei der Förderung um eine Festbetragsförderung; die Förderung darf die Höhe der Investitionskosten nicht übersteigen.
        • Die Förderung wird nach Einreichung von Rechnungen ausgezahlt. Die Rechnungen müssen bis spätestens 15.10.2020 bei der LAG-Geschäftsstelle eingereicht werden.

        Wichtige Eckdaten zum 4. Aufruf „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“

        Fördermittel-Budget: 30.000 EUR (davon 20.000 EUR Mittel des Landes Rheinland-Pfalz vorbehaltlich der Mittelzuweisung)

        Datum des Aufrufes: 26.02.2020

        Einreichungsfrist für Projektskizzen: 08.04.2020 (Ausschlussfrist)

        Projektauswahl durch die LAG: 28.04.2020

        Frist für die Schlussabrechnung: 15.10.2020 (Letzter Termin für die Einreichung der Rechnungen bei der LAG-Geschäftsstelle)

        Bitte beachten Sie, dass nur fristgerecht eingereichte Interessensbekundungen in die Auswahl der ehrenamtlichen  Bürgerprojekte einbezogen werden können! Mit der Maßnahme darf noch nicht begonnen worden sein!


        Weitere Informationen finden Sie auch unter www.leader-vulkaneifel.de

        Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der LAG Vulkaneifel bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel gerne zur Verfügung!
        LAG Vulkaneifel | c/o Kreisverwaltung Vulkaneifel | Mainzer Straße 25, 54550 Daun
        Ansprechpartner:
        Markus Kowall | Tel.: 06592 933-578 | E-Mail: