Bürgermeister der Verbandsgemeinden sagen DANKE

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von DRK, Feuerwehren und THW an der Corona-Teststation machen einen tollen und fachlich fundierten Job. „Euer engagierter Einsatz ist einfach klasse und für die Menschen in unserem Kreis unverzichtbar! Hierfür möchten wir Euch im Namen der Bevölkerung der vier Verbandsgemeinden Danke sagen!“ Mit diesen Worten stellten sich die hauptamtlichen Bürgermeister Wolfgang Lambertz, Albert Jung, Karl Heinz Simon und Büroleiter Michael Schneider (in Vertretung von Bürgermeister Alfred Steimers)  in Cochem an die Seite der Ärzte und des medizinischen Fachpersonals sowie der Feuerwehrleute. Seit knapp vierzehn Tagen sind sie ehrenamtlich in der Corona-Teststation in Cochem im Einsatz und sorgen mit hohem logistischem Aufwand für reibungslose Abläufe.

Über 500 Tests konnten bis Ende letzter Woche in der Cochemer Teststation durchgeführt werden. Die Menschen im Kreis sind dankbar, dass diese Möglichkeit hier eingerichtet wurde und die Tests so wohnort- und zeitnah vorgenommen werden. Dies geht nur mit ehrenamtlicher Unterstützung von DRK, Feuerwehr und THW. 

Die Bürgermeister ließen sich von den eingesetzten Kräften dabei die Abläufe an der Teststation erläutern und bekundeten ihre Solidarität mit den Helferinnen und Helfern. „Hier sind hochmotivierte Fachleute am Werk, die ihr Handwerk verstehen und ihr Fachwissen in der Krise einbringen. Gerade in dieser Situation ist es gut zu wissen, dass die Bevölkerung aus dem ganzen Kreisgebiet sich jetzt und auch in Zukunft auf unsere Hilfsorganisationen und die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer verlassen kann“, machten die Bürgermeister deutlich.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.