Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz

Christine Dalkner und Elisabeth Schröder aus Leienkaul wurden für ihr ehrenamtliches Engagement in der Ortsgemeinde Leienkaul ausgezeichnet. Staatssekretärin Heike Raab übereichte im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Christine Dalkner und Elisabeth Schröder aus Leienkaul und bedankte sich für ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement.

Als es vor ca. 20 Jahren in Leienkaul keine Dorfkneipe mehr gab, entschloss sich Frau Dalkner diese Lücke zu schließen und organisiert seit dem den monatlichen gemütlichen Nachmittag für die älteren Einwohner der Ortsgemeinde mit selbstgebackenem Kuchen und ein eigens kleines zubereitetes Abendessen. 

Im Laufe der Jahre kam dann Frau Schröder dazu und die beiden organisieren zusammen die Beerdigungskaffees und die gemütlichen Nachmittage für die Senioren. Frau Schröder ist neben ihrem Engagement im Seniorenkreis auch Mitglied im örtlichen Pfarrgemeinderat und kümmert sich darüber hinaus seit mindestens 20 Jahren regelmäßig um eine inzwischen 95-jährige Dame, der sie bei Alltagsdingen und im Haushalt hilft. 

Bürgermeister Albert Jung gratulierte und danke Frau Dalkner und Frau Schröder: „Wir tun als Kommune viel, aber sie wirken dort, wo die Menschen sind. So nah können wir da niemals dran kommen.“

Auch Ortsbürgermeister Burkhard Klinkner bedankte sich bei den engagierten Damen und freut sich, dass sie eine große Bereicherung für das Dorfleben sind. Den Gratulanten schloss sich Landrat Manfred Schnur an. 

Bildunterschrift: V. l. n. r.: Landrat Manfred Schnur, Elisabeth Schröder, Bürgermeister Albert Jung, Christine Dalkner, Ortsbürgermeister Burkhard Klinkner, Staatssekretärin Heike Raab