Wandertipp | Schieferregion Kaulenbachtal

Kommen Sie mit, auf eine atemberaubende Entdeckungsreise in die Zeit des Schieferbergbaus. In der Vergangenheit gehörte das Kaulenbachtal zu den bekanntesten Schiefer-Abbaugebieten im linksrheinischen Schiefergebirge. Auf dem Wanderweg erwarten Sie zahlreiche alte Schiefergruben und die höchste Schieferhalde Deutschlands. 

Eine ganz besondere Attraktion entlang der Route ist der Wiederaufbau eines Spalthauses auf der Herrenwiese. Sie wandern zwischen Gebäuderesten der ehemaligen Spalthallen sowie entlang der Streckenführung der ehemaligen Grubenbahn. Ein weiteres Highlight des Rundwanderweges ist das Kloster und die Wallfahrtskirche Maria Martental, deren Gründung auf das Jahr 1140 zurückgeht.

Start/Ziel: Müllenbach, Laubach und Leienkaul

Länge: 14,2 km

Höhenmeter: 360 m

Dauer: ca. 4 Stunden

Festes Schuhwerk empfohlen! Einkehrmöglichkeiten unmittelbar am Wanderweg.

Weitere Informationen:
Touristik-Büro Schieferland Kaisersesch
Telefon: 02653 9996-502
E-Mail:
www.schieferland-kaisersesch.de

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.