luca App | Einsatz in Sport- und Freizeithallen der Verbandsgemeinde Kaisersesch

Ab sofort können Sie sich bei Ihrem Besuch bzw. Ihrer sportlichen Betätigung in den Sport-und Freizeithallen, die sich in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde Kaisersesch befinden, über einen QR-Code einchecken. Damit entfällt auch hier die Zettelwirtschaft! 

Bereits seit einigen Wochen ist die luca App im Landkreis Cochem-Zell freigeschaltet und wird vermehrt in verschiedenen Betrieben und Einrichtungen genutzt. 

Die luca App ermöglicht eine schnelle, digitale und datenschutzkonforme Kontaktpersonennachverfolgung. 

Im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus können die Infizierten ihre Kontakthistorie aus der luca App freiwillig mit dem Gesundheitsamt teilen. Im Anschluss informiert das Gesundheitsamt den Betreiber und bittet um Freigabe der relevanten Daten. Nacherfolgreicher Freigabe erhält das zuständige Gesundheitsamt „verschlüsselte“ Daten und kann die betroffenen Kontaktpersonen umgehend informieren. 

Somit braucht künftig niemand, der diese App nutzt, bei teilnehmenden Einrichtungen und Betrieben, wie etwa Friseur, Restaurant, Verwaltungen etc., seine Adresse und Kontaktdaten in Papierform zu erfassen. 

In folgenden Einrichtungen kommt die luca App zum Einsatz: 

Sport- und Freizeithalle Brohl

Sport- und Freizeithalle Hambuch

Sport- und Freizeithalle Masburg

Sporthalle und Kunstrasenplatz Kaisersesch

Wie funktioniert die luca App?

Der Nutzer lädt die luca App im jeweiligen App-Store herunter und meldet sich einmalig an. Nun bestehen zwei Möglichkeiten der Datenübertragung: 

1.     Der Nutzer öffnet die App und erhält einen sich permanent ändernden, persönlichen QR-Code. Dieser wird im Eingangsbereich vom Veranstalter, Gastronom oder Betriebsinhaber gescannt. Die dadurch entstehenden Daten werden zweifach verschlüsselt, sodass der Betrieb selbst diese Daten nicht auslesen kann. Des Weiteren werden diese auf einem sicheren Server gespeichert und spätestens nach 30 Tagen gelöscht. Personen, die kein Smartphone haben und regelmäßig Luca-Standorte besuchen, können den sogenannten Luca-Schlüsselanhänger verwenden. WICHTIG: Für die Sport- und Freizeithallen gibt es derzeit noch keine Schlüsselanhänger! 

2.     Die Betreiber bringen im Eingangsbereich einen QR-Code an. Der Nutzer kann nun selbst den QR-Code mit seiner App scannen und bestätigt somit seine Anwesenheit. Das Luca-System verbindet also Gäste, Betriebe und das Gesundheitsamt. Gleichzeitig ist dieser Prozess auch, soweit es die geltenden Corona-Verordnungen zulassen, bei privaten Treffen anwendbar. Es können innerhalb der App eigene QR-Codes erstellt und mit den teilnehmenden Freunden oder Familienmitgliedern verknüpft werden. Durch die Nutzung dieser App können Infektionsketten wesentlich schneller und lückenloser nachverfolgt werden. 

Besonderen Wert wird darauf gelegt, dass Ihr QR-Code nur vom Gesundheitsamt selbst entschlüsselt werden kann – und auch nur, um Infektionsketten zurückzuverfolgen. Veranstalter oder andere Personen können die Daten nicht lesen oder entschlüsseln. Auch das Luca-System sowie das Luca-Team können diese nicht lesen. Durch den Einsatz der luca App unterstützt die Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch das Gesundheitsamt bei der Kontaktregistrierung und Kontaktnachverfolgung. 

Wer bei seinem Besuch kein Smartphone zur Hand hat oder die luca App nicht nutzen möchte, dessen persönliche Daten können weiterhin manuell durch Abgabe einer Selbsterklärung erfasst werden. 

Wo kann ich die luca App herunterladen? 

Wo gibt es weitere Informationen?

Die häufigsten Fragen und Antworten zur luca App gibt es unter https://www.luca-app.de/faq/

Kontakt bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch:

Lisa Krämer | Telefon: 02653 9996-125 | E-Mail:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter 'Datenschutz'.