Abwasserwerk

Das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Kaisersesch ist zuständig für alle Fragen zu Schmutz- und Regenwasser.

Die Frischwasserversorgung dagegen erledigt das Kreiswasserwerk Cochem-Zell, Vor den Birken 6, 56814 Faid (Tel. 02671/91780).

Wenn Sie Fragen zum Kanal-Hausanschluss, zur Abwassereinleitung, Regenwasserableitung und -versickerung oder zur Fäkalschlammentsorgung haben, stehen unsere Mitarbeiter/innen gerne zur Verfügung.

Diese beantworten Ihnen auch Fragen rund um das Thema Abwasserentgelte (Gebühren, wiederkehrende oder einmalige Beiträge und Aufwendungsersatz).

Weitere Informationen über unsere Leistungen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Zuständigkeiten finden Sie in unserem Bürgerportal... nur einen Mausklick entfernt.

  • Notfälle/Bereitschaft

    Bereitschaft

    Für Notfälle steht außerhalb der regulären Dienstzeiten, an Wochenenden und Feiertagen ein technischer Bereitschaftsdienst unter der mobilen Telefonnummer 0170 9059996 zur Verfügung.

  • Statistische Daten

    Der Betriebsumfang des Abwasserwerkes Kaisersesch umfasst am Bilanzstichtag 31.12.2015 ca.

    Kläranlagen Mechanisch-Biologisch         8 Stück
    Geröllfänger/Ausmündungsbauwerke    14 Stück
    Pumpwerke                                                  20 Stück
    Schächte                                                        4220 Stück
    Regenbauwerke/Stauräume                      75 Stück
    Hausanschlüsse                                           8400 Stück
    Verbindungssammler                                 44.000  m
    Ortsnetz                                                        146.300 m
    Schmutzwassermenge                               627.800 m³
    Geschoßfläche                                             6.916.300 m²
    Gewichtete Grundstücksfläche                 3.297.300 m²
    Entwässerte Straßenflächen                     801.000 m²


  • Absetzung von Wassermengen, die nicht in die Kanalisation eingeleitet werden

    Die Bemessung der Schmutzwassergebühr erfolgt nach der Schmutzwassermenge, die in die öffentliche Abwasserbeseitigungsanlage (Kanal) gelangt (vgl. Entgeltsatzung der VG Kaisersesch).

    Zur Berücksichtigung allgemein nicht eingeleiteter Wassermengen bleiben bei der Bemessung der Gebühren ohne besonderen Nachweis und Antrag 10 v. H. der Wassermenge unberücksichtigt und werden abgesetzt.

    Eine darüber hinausgehende Absetzung von Wassermengen erfordert einen entsprechenden Antrag des Gebührenschuldners, der bis zum 31. Januar des folgenden Jahres schriftlich bei der Verbandsgemeinde eingegangen sein muss. Die Absetzung wird gewährt, soweit die nicht der öffentlichen Abwasseranlage zugeführte Wassermenge gemäß den Anforderungen der Entgeltsatzung nachgewiesen ist.

  • Regenwasseranlagen in Neubaugebieten

    Im Zuge der Erschließung von Neubaugebieten wird die Regenwasserbehandlung zunehmend durch oberirdische Anlagen, wie z. B. Versickerungsteiche, Mulden, Speicherbecken und dergleichen vorgenommen. Das Abwasserwerk kommt damit den heutigen wasserrechtlichen Anforderungen bei der Erschließung von neuen Wohnbaugebieten nach.

    Grundsätzlich ist dabei eine Einzäunung dieser Anlagen aus Gründen der Verkehrssicherung nicht erforderlich. Dennoch ist darauf hinzuweisen, dass eine allgemeine Gefahrensituation vorliegt, wie sie auch bei natürlichen Gewässern vorzufinden ist. Das Abwasserwerk bittet daher besonders die Eltern von Kleinkindern, diese im Bereich der Entwässerungsanlagen nicht unbeaufsichtigt zu lassen.

     

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr
    Abwasserwerk Kaisersesch

  • Vordrucke
  • Gebühren


    Übersicht über die aktuellen Entgelte für die Abwasserbeseitigung.

    Gebühren 2017 / Abrechnung

    • Schmutzwassergebühr 2,75 €/m³
    • Wiederkehrender Beitrag Niederschlagswasserbeseitigung 0,38 €/m² gewichteter Fläche
    • Wiederkehrender Beitrag Schmutzwasser 0,08 €/m² mögliche Geschossfläche
    • mobile Abfuhr und Entsorgung aus Abwassergruben und privaten Kleinkläranlagen 31,61 €/m³


    Gebühren 2018 / Vorausleistung

    • Schmutzwassergebühr 2,93 €/m³
    • Wiederkehrender Beitrag Niederschlagswasserbeseitigung 0,40 €/m² gewichteter Fläche
    • Wiederkehrender Beitrag Schmutzwasser 0,09 €/m² mögliche Geschossfläche
    • mobile Abfuhr und Entsorgung aus Abwassergruben und privaten Kleinkläranlagen 42,86 €/m³
  • Absetzungen Rohrbruch
Kontakt
  • Krämer, Alfred
  • Mertes, Bernd